Therapie-Angebot

Kunsttherapie

Keine Angst, als Patient*in sollen Sie keine Kunstwerke produzieren. Entscheidend ist nicht die künstlerische Qualität der geschaffenen Werke, sondern die Wirkung des künstlerischen Prozesses, die schöpferische Handlung, Ihr Umgang mit dem ausgewählten Thema, die Aussagen der geschaffenen Werke und die von mir angeleitete Reflexion im Gespräch. Das therapeutische Gespräch spielt eine große Rolle.

 

Kunst kann nur vom Menschen geschaffen werden und Kunst bewirkt etwas beim Menschen. So wissen wir z.B., das Kunst seelische Prozesse beeinflussen kann. Diese Tatsache nutzen wir während unserer Arbeit. Durch gezieltes Auswählen von Methoden, Materialien und Themen können wir beispielsweise aufdeckend, strukturierend oder motivierend arbeiten.

 

Kunsttherapie fördert anschauliches Denken und erweitert die persönliche Wahrnehmung.

Wir geben Ihnen Ausdrucksmittel in die Hand, die Ihnen ermöglichen, dass was Sie in Ihrem Inneren erleben, zum Vorschein zu bringen. Manchmal muss ein Effekt verstärkt werden, ein anderes Mal wird dem gefühlten Mangel entgegengewirkt, damit die eigene Wahrnehmung und Sichtweise sich entwickelt.

"Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen."

(Johann Wolfgang von Goethe)


Plastizieren: Krafttier