Therapieverfahren in der Paartherapie

"Liebe ist die Blume, die du wachsen lassen mußt." (John Lennon)

 

Paare in der Therapie gaben in einer Befragung die Rückmeldungen, dass: die Anteilnahme zugenommen hat, Vertrauen zueinander wieder stärker ist, Gefühle öfter und verständlicher mitgeteilt werden, Absprachen eingehalten werden, der Umgang freimütiger ist, öfter als vor der Therapie miteinander gesprochen wird, Konflikte konstruktiver gelöst werden.

 

 

Die AMOR & PSYCHE-Paartherapie ist ausschließlich lösungsorientiert.

Mit verschieden Verfahren wie Biographiearbeit, Gesprächstherapie, Kunsttherapie und Hypnosetherapie werden Kommunikation, Empathie und die Liebesfähigkeit unterstützt.

Dabei wird einerseits angestrebt, positive Erlebnisse aus der persönlichen Biographie ins Bewusstsein zu heben und damit als Ressource nutzbar zu machen, und andererseits im „Hier und Jetzt“ die gefühlsmäßigen Zuwendungen, die oft in der Kindheit fehlten und so negative Erfahrungen verursachten, therapeutisch durch Gespräche und Kreativität wieder auszugleichen.

 

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich freuen, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen. 

Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie begreift den Menschen als kreatives, zur Selbstverwirklichung strebendes Wesen. 

 

Therapieziel ist nicht die Anpassung an die Umwelt, sondern die Entfaltung der eigenen Gestaltungskraft.

Kunsttherapie

Kunst in der Paartherapie hilft dabei Fragen zu stellen, nach individuellen Lösungen zu streben.

 

Kunst ermöglicht neue Perspektiven zu entdecken und gemeinsam unterschiedliche Ansichten und Übereinstimmungen zu erfahren.

Biographiearbeit

Biographiearbeit hilft, die Sprache der eigenen Lebensgeschichte lesen zu lernen durch das Erkennen von allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten im  Lebenslauf und dem Ergreifen von eigenen Lebensaufgaben. Sie sieht in der Krise eine Chance zur Wandlung.

Hypnosetherapie

Mithilfe der Hypnosetherapie können Ursachen und Gründe zurückliegender Konflikte und Blockaden erkannt, neu beurteilt und aufgelöst werden - dies ist oft eine weitere und wichtige Voraussetzung, damit eine Änderung und Gesundung eintreten kann.



Paartherapie hilft

Paare in der Therapie gaben in einer Befragung die Rückmeldungen, dass:

  • Die Anteilnahme zugenommen hat.
  • Vertrauen zueinander wieder stärker ist.
  • Gefühle öfter und verständlicher mitgeteilt werden.
  • Absprachen eingehalten werden.
  • Der Umgang Freimütiger ist.
  • Öfter als vor der Therapie miteinander gesprochen wird.
  • Konflikte konstruktiver gelöst werden.